Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Schmankerln am Marktplatz Segnung der Lindner-Kapelle Schneller – höher – weiter Brungraber, Dreier und Matzinger – Para-Staatsmeistertitel Es lebe die Tracht! Chapeau! – Gaukler verzauberten die Stadt „Nächster Halt“ in der Stadtgalerie Großes Theater auf kleiner Bühne Über 10.000 freiwillige Arbeitsstunden Jagd und Jagdhornbläser gehören zusammen Sperre von IFE- und Schlosssteg Arbeitslosigkeit auf historischem Tiefstand Flora Krondorfer und Johannes Köberl – Landesmeister im Bouldern Christoph Pölzgutter gewinnt Sprintdistanz Dreifach Gold mit Auszeichnung Mit Frühschoppen die Ferien beendet Filmdreh: Opponitz – Ein Ort, eine Leidenschaft Der Musikverein feierte Heimspiel am 27. August Erstes Rennen – erster Sieg Pop-up-Impfen – ein voller Erfolg Resolution gegen pandemiebedingte Schließungen Ein Finale mit bestem Ausklang Romantischer Höhepunkt des Klavierspiels Zu Ehren Prof. Alfred Habermanns Wanderlust in Niglo Julia Mühlbachler – Siegerin der Hobbyfahrer Christoph Pölzgutter knackt Rekord bei Swim Run Challenge Eine Woche im Zeichen der Kreativität „Das Leuchten der späten Jahre“ Sommerfest des Bürgermeisters Aus der Milchbar wird das Momo Sommerfest beim Türkenbrunnen Gelebte Dorfgemeinschaft SG zwingt Gottsdorf in die Knie Premiere für ASKÖ-Radnachwuchs bei Alpe Adria Tour Bruchband Open Air leider von Gewitter gestoppt Blasmusik im Stadtpark Gleichenfeier im Gewerbepark Kreilhof Hilfe für Waisenkinder in Rumänien Eisen und Weisen in der Glut Mit Freunden auf Weltreise gehen Aloha Tri Traun – Sportunion-Triathleten im vordersten Ranking Tolle Leistungen bei der Sparkassen-Laufnacht Othello darf nicht platzen Die Leonharder luden zum gemütlichen Frühschoppen Alles Erdäpfel! – Solanum tuberosum FuZo- und KUBU-Eröffnung bei Kunst & Krempel Musikantenstockschützen-Turnier begeistere Zeltfest Windhag – es durfte wieder sein U 17 AFW – Landesmeister Vizelandesmeistertitel für Daniela Geierlehner Theater in einer neuen Dimension Ein wetterfester Frühschoppen Think kunterbunt Almfest in Atschreith Wildbach- und Lawinenverbauung Ybbsitz hat den ersten Campingplatz Christoph Pölzgutter – Vizestaatsmeister im Triathlon Bike Team Ginner-Staffeln räumten beim Mostiman ab HTL-Schüler entwickeln EKG-Testgerät Autofahren wie vor 50 Jahren Ein musikalischer Geniestreich Große Oper in ungewöhnlicher Kulisse Die Feuerwehr feierte Volksmusitreff in Klein-Eibenberg Waidhofen noch grüner machen Riesenloch für die Innenstadtbäume Lukas Sieghartsleitner – Sieger „Stadt der Türme“-Open Paul Schedlbauer und Sabine Strambach – Stadtmeister Unter freiem Himmel – Singen mit Aussicht Swinging Sound im Schlosshof Musikkapelle Hollenstein konzertierte im Schlosshof Doppel – das erste Fest Buchenberglauf am 18. Juli 2021 Sensationeller 3. Platz für Sebastian Fuchs Künstler im Wandel der Zeit Windhager bespielten den Konviktgarten Sicherheitspreis für Citybahn Sommer-Uni für Kinder ein voller Erfolg Nach Lockdown kommt nun endlich Leben ins Prevenhuberhaus Gemeinsam feiern Waidhofen hilft – beim Einkaufen Pflastersanierung am Freisingerberg Waidhofen ist Vizemeister in der zweiten Bundesliga 3 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze Blasmusikvergnügen im Park Nestroy gegen den Strich auf modern gebürstet Eine neue Feuerwehrfrau Panoramawandern am Feuerkogel Zweiter Tabellenplatz für Waidhofen in der Bundesliga Gute Fahrt am neuen Radweg Neuer öffentlicher Badeplatz an der Ybbs Konviktgartenkonzerte starten am 4. Juli Die Orgelmittag-Konzerte in der Basilika Sonntagberg Mühlbacher und Pöchhacker – Stadtmeister Waidhofen reicht sich die Hände Steinschlagschutz Schwellöd Speck-Kaiser für Hohenlehen Protest gegen geplantes Alu-Upcycling-Werk

Jagd und Jagdhornbläser gehören zusammen

50 Jahre Leonharder Jagdhornbläser und 40 Jahre Hubertuskapelle

St. Leonhard. „Kaum jemand steht der Natur so nahe wie der Jäger“, so Kaplan Martin Talnagi am Sonntag, dem 5. September, beim Gottesdienst bei der Hubertuskapelle. „Und da die Natur die Schöpfung Gottes ist, gehören auch der Jäger und der Glauben zusammen.“ Ganz unrecht hat er damit wohl nicht, zumindest dürften die Jäger einen guten Draht nach oben haben – denn für das 50-Jahr-Jubiläum der Leonharder Jagdhornbläser und das 40-Jahr-Jubiläum der Hubertuskapelle hatten sie strahlenden Sonnenschein gepachtet. Das doppelte Jubelfest begann bereits am Samstagabend mit einem Konzert der Jagdhornbläser gemeinsam mit dem „Carinthia Chor Millstatt“ unter der Leitung von Prof. Bernhad Zlanabitnig. Von „großartig“ bis zu „einzigartigem Erlebnis“ reichten die Lobeshymnen des begeisterten Publikums für diesen musikalischen Leckerbissen.
Auch der Sonntag ließ es an Musik nicht fehlen. Die hl. Messe bei der Hubertuskapelle gestalteten die Randegger Jagdhornbläser und anschließend begab sich eine wahre Karawane – sowohl aus Autos als auch Fußgängern bestehend –in Richtung des Festgeländes bei der Fa. Wallmüller. Dort begrüßte Josef Frühwald sen. die Besucher und Ehrengäste zum Frühschoppen mit den „Mostpressers“ und bedankte sich bei allen, die mit den Jagdhornbläsern ihr Jubiläum feierten. Immerhin sind 50 Jahre eine lange Zeit, vor allem, wenn man bedenkt, dass alles mit nur zwei Musikern – Christian Schachinger und Johann Sonnleitner – angefangen hat. Aus diesem Stamm, erklärt Hornmeister Josef Frühwald jun., bildeten sich die heutigen Leonharder Jagdhornbläser, die mittlerweile aus 13 Mitgliedern bestehen. Gefragt nach der größten Änderung in dieser Zeit, hat er schnell eine Antwort parat: „Das musikalische Niveau ist in dieser Zeit sehr gestiegen, allein durch die tolle Musikschule in Waidhofen.“ So groß sein Stolz auf die Erfolge bei diversen Bewerben ist, betonte Josef Frühwald aber auch, was er als „Wurzeln“ der Jagdhornbläser ansieht: „Wir sind dazu da, das jagdliche Brauchtum hochzuhalten und die Jagd musikalisch zu umrahmen. Denn ohne Jagd gibt es keine Jagdhornbläser und ohne Jagdhornbläser keine Jagd – das gehört zusammen.“
Zusammen gehören aber, wie man im weiteren Lauf der Jubiläumsfeier feststellen konnte, auch Jagdhornbläser und Gemütlichkeit. Das Tüpfelchen auf dem i war die Tombola, wobei sich Hermine Langenreither aus Allhartsberg über eine Stihl-Akkusense als Hauptgewinn bei den Sachpreisen und Karl Bierampel aus Hausmening über den Kahlwildabschuss in Eisenerz, den Jagdpreis-Hauptgewinn, freuen konnten.
Die Jagdhornbläser bewiesen nicht nur, dass sie wissen, wie man Feste feiert, sondern sie gaben ihrem doppelten Jubiläumsfest auch einen besonderen Sinn: Mit dem Reinerlös wird nämlich eine Drohne zur Rehkitz-Rettung für die Jagdgenossenschaft St. Leonhard angekauft.

Am Samstag standen die Leonharder Jagdhornbläser auch selbst auf der Bühne .zVg
2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG