Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Goldhauben spenden für den Rotkreuz-Markt Hollenstein testet auch am Samstag Österreichische Meisterschaften im 10-km-Straßenlauf Umkämpfte 1:3-Niederlage bei Union Döbling Alois Hochstrasser – ein bedeutender Waidhofner feiert seinen 80er „Gemma Frühling – die Welt wird wieder bunt“ Volksmusikanten-Wallfahrt online Einbahnregelung in Zell in Kraft Der Stadtturm und seine Falken Corona-Sperre für Bezirk Scheibbs 25 Jahre Hofgarten Stift Seitenstetten Start des Kulturprogramms im Weyrer Prevenhuberhaus Corona sorgt für Rasenbeach-Absage Heimat x Mensch – Du, ich, wir. Wieder Erleichterungen bei Schanigärten Stellenanzeige Mostköniginnen gratulieren zum erfolgreichen Abschluss der Mission Most KinderUni Ennstal 2021 startet im Juli Museumswaggon Ziel von Vandalismus Start der Aktion „BikeRider“ Laufen für die Bienen Silber für Stephan Koch bei Österr. Meisterschaften im Super-G Nur wer die Sehnsucht kennt … Soft opening in der Stadtgalerie Neue Impftermine Neue Bushaltestelle am Unteren Stadtplatz Innenstadt soll Begegnungszone werden 1.000 x gratis mit der Citybahn Tauschplatzl Weyer Wohngruppe für beeinträchtigte Jugendliche Auch Weiz kann die Waidhofner Volleyball-Herren nicht stoppen Mit künstlerischer Leichtigkeit Elisabeth Schasching übernimmt Schulleitung Neue Ortsdurchfahrt Kröllendorf Samuel Leitner in Österreichs Nachwuchs-Elitekader 2021 3:0-Sieg der UVC-Volleys gegen Wr. Neustadt Corona-Testangebot erweitert Stream a Dream! All is Transformation – Claudia Czimek Gewerbepark Kreilhof wächst weiter Neue Einbahnregelung für die Zell Freilichtmuseum Katzensteinermühle seit Jahren in besten Händen Die Feuer lodern wieder Romy Sykora – Schülermeisterin Lehrermatinee einmal anders! „Gründung findet Stadt“ geht in die Verlängerung Rad-Region Waidhofen hat Potenzial Kinder brauchen Sport Umweltalarm wegen 200 l Altöls Schaulaufen der Eis-Girls Österreich-Premiere beim Crosslauf in Waidhofen Vom Kümmerer für die Innenstadt bis zur Sportförderung Mit E-Scooter und Car-Sharing mobil Großbrand bei Metran Viel Lob für gut organisierte Impfstraße Vizebürgermeister Georg Stockner nimmt die Wahl an 437.000 € Corona-Hilfsgelder für die Gemeinde Thomas Heigl schnellster Nachwuchs-Racer Wettbewerb „prima la musica“ einmal anders Corona belastet viele Jugendliche Entwarnung beim Felssturz in der Ybbsitzer Straße Natur als Bildhauer Skitalente bestätigten ihre Leistung Österreichische Downhill-Meisterschaft am Königsberg Sperren der Wege am Buchenberg Musiktalente auf die „digitale“ Bühne Max Thummerer trommelt in der Oper Neue Corona-Teststraße in Amstetten Zwei neue Strecken für Mountainbiker Impfstart am 26. Februar jetzt fix! Eine Arbeit, die Sinn macht Teststraße nun auch in Kematen fix Ade! UVC-Volleys nach 3:2-Sieg gegen Mils zurück in der Erfolgsspur Kunst trotz(t) Corona Museumstüren öffnen sich wieder Impfstart verzögert sich Zeller Apotheke startet als Drogerie neu Sensationelle 1.500 m – Bestzeit von Samuel Leitner UVC-Volleys kassieren 1:3-Niederlage in Innsbruck Service wird gut angenommen Kunst in Corona-Zeiten Demo für humanitäres Bleiberecht ÖBB dürfen Eisenbahnkreuzungen nicht schließen Traumhaft gespurte Loipen in der Langlaufarena Waldhütte FF Rosenau wählte ein neues Kommando Lkw kam von der Fahrbahn ab Ausblick 2021 Hunde bitte an die Leine Muss die Zeller Apotheke schließen? Fahrplan gegen Klimawandel bis 2040 Über 2.000 Unterschriften für den Radwegausbau Kleinreifling – Altenmarkt Startklar! Ich bin ihre Augen Covid-19 und die Berührung Ich mal‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt! Permanente Corona-Teststraße im Schloss Rothschild Bestnoten für die Citybahn 40 Jahre Lebenshilfe – ein Leben voller Möglichkeiten Den Helfern helfen

Auch Weiz kann die Waidhofner Volleyball-Herren nicht stoppen

UVC Raiba Waidhofen setzt Erfolgslauf mit einem 3:0 bei der zweiten Mannschaft des VBC TLC Weiz fort

Die Volleyball-Herren des UVC Raiba Waidhofen mussten am Wochenende in der zweiten Bundesliga auswärts bei Weiz ran. Nachdem die Mostviertler am vergangenen Wochenende im „Niederösterreich-Derby“ den VCU Wr. Neustadt mit 3:0 in die Schranken gewiesen hatten, ließen sie auch bei der zweiten Mannschaft der Oststeirer nichts anbrennen – am Ende einer recht einseitig geführten Partie stand ein neuerlicher 3:0-Sieg.
Am Ausgang des Spiels ließen die aufgrund einiger Verletzungen ersatzgeschwächt angetretenen Waidhofner von Beginn weg keine Zweifel. Die Gäste übernahmen direkt das Kommando, ein 1:2-Rückstand wurde in eine 6:2-Führung verwandelt und dieser in der Folge mit konsequentem Aufschlagspiel und einer guten Annahme weiter ausgebaut. Weiz kam zwar noch einmal auf 16:14 heran, die UVC-Herren ließen sich die Butter letztlich aber nicht mehr vom Brot nehmen: 25:20.
Zu Beginn des zweiten Satzes versuchten sich die Weizer mit viel Einsatz zurück ins Spiel zu kämpfen, während sich bei den Waidhofnern das Fehlen einiger Mannschaftsstützen bemerkbar machte. Rasch zogen die Steirer auf 5:1 davon, die Vorentscheidung fiel dann beim Stand von 11:10 für die Gastgeber. Die Gäste machten in dieser Phase sieben Punkte in Serie und konnten den Satz letztlich mit 25:19 für sich entscheiden.
Der dritte Durchgang entwickelte sich dann zu einem flotten Hin und Her, bei dem die Führung beinahe mit jedem Aufschlagspiel wechselte. Beim Stand von 24:22 für die UVC-Herren schien die Partie bereits entschieden, die Weizer wehrten allerdings zwei Matchbälle ab, ehe Waid­hofen neuerlich mit 25:24 in Führung gehen konnte. Die Gäste ließen sich auch die dritte Chance zum Matchgewinn nehmen, konterten den 25:25-Ausgleich allerdings prompt zur erneuten Führung. Mit der erhofften Entscheidung wurde es aber auch diesmal nichts, die Steirer glichen erneut aus (26:26), konnten ihren Aufschlag aber wieder nicht durchbringen und Waidhofen ging neuerlich in Front (27:26). Die fünfte sich bietende Chance konnte dann endlich genutzt werden und Waidhofen trat die Heimreise mit drei verdienten Punkten im Gepäck an.
Trainer Franz Langwieser zeigte sich im Anschluss an die Partie sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Zum Schluss ist es ziemlich spannend geworden, letztlich war das heute aber eine sehr souveräne Vorstellung unseres Teams. Der Sieg ist umso bemerkenswerter, als wir heute doch einige wichtige Spieler vorgeben mussten. Die anderen sind aber vorbildlich in die Bresche gesprungen und haben gezeigt, dass wir uns jederzeit auf sie verlassen können und wir eine echte Mannschaft sind.“
Waidhofen rückte mit dem Sieg auf Platz 3 der zweiten Bundesliga vor – eine Leistung, die dem Aufsteiger vor Beginn der Saison nicht sehr viele zugetraut hätten. „Wir sind gut in die Meisterschaft gestartet und haben auch nach der Coronapause nicht nachgelassen“, so Trainer Langwieser. „Mit Blick auf die letzten Saisonspiele hoffen wir, dass wir diesen Tabellenplatz halten können. Es wird nicht leicht, aber wir sind zuversichtlich, dass wir das schaffen und damit den größten Erfolg der Vereinsgeschichte einfahren können.“
Einen wichtigen Schritt zur Erreichung dieses Ziels können die UVC-Herren bereits am 27. März gegen den Tabellenelften HIB Volley Graz machen, Beginn ist um 15.00 Uhr. Aufgrund des Umbaus der Waidhofner Sporthalle wird das Match in der Halle des BG/BRG Linz-Urfahr ausgetragen. Wie schon bei den vergangenen Heimspielen wird es erneut einen Livestream geben und die Partie im Internet übertragen. Informationen dazu werden rechtzeitig auf www.uvc-wy.at beziehungsweise www.facebook.com/UVCWaidhofen bekanntgegeben.
Hier geht es zum aktuellen Tabellenstand: www.volleynet.at/2-bundesliga-herren-2020-21/

Der Siegeslauf geht weiter: Die UVC-Cracks fahren auch gegen Weiz einen 3:0-Sieg ein.               © UVC Raiba Waidhofen
2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG