Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Goldhauben spenden für den Rotkreuz-Markt Hollenstein testet auch am Samstag Österreichische Meisterschaften im 10-km-Straßenlauf Umkämpfte 1:3-Niederlage bei Union Döbling Alois Hochstrasser – ein bedeutender Waidhofner feiert seinen 80er „Gemma Frühling – die Welt wird wieder bunt“ Volksmusikanten-Wallfahrt online Einbahnregelung in Zell in Kraft Der Stadtturm und seine Falken Corona-Sperre für Bezirk Scheibbs 25 Jahre Hofgarten Stift Seitenstetten Start des Kulturprogramms im Weyrer Prevenhuberhaus Corona sorgt für Rasenbeach-Absage Heimat x Mensch – Du, ich, wir. Wieder Erleichterungen bei Schanigärten Stellenanzeige Mostköniginnen gratulieren zum erfolgreichen Abschluss der Mission Most KinderUni Ennstal 2021 startet im Juli Museumswaggon Ziel von Vandalismus Start der Aktion „BikeRider“ Laufen für die Bienen Silber für Stephan Koch bei Österr. Meisterschaften im Super-G Nur wer die Sehnsucht kennt … Soft opening in der Stadtgalerie Neue Impftermine Neue Bushaltestelle am Unteren Stadtplatz Innenstadt soll Begegnungszone werden 1.000 x gratis mit der Citybahn Tauschplatzl Weyer Wohngruppe für beeinträchtigte Jugendliche Auch Weiz kann die Waidhofner Volleyball-Herren nicht stoppen Mit künstlerischer Leichtigkeit Elisabeth Schasching übernimmt Schulleitung Neue Ortsdurchfahrt Kröllendorf Samuel Leitner in Österreichs Nachwuchs-Elitekader 2021 3:0-Sieg der UVC-Volleys gegen Wr. Neustadt Corona-Testangebot erweitert Stream a Dream! All is Transformation – Claudia Czimek Gewerbepark Kreilhof wächst weiter Neue Einbahnregelung für die Zell Freilichtmuseum Katzensteinermühle seit Jahren in besten Händen Die Feuer lodern wieder Romy Sykora – Schülermeisterin Lehrermatinee einmal anders! „Gründung findet Stadt“ geht in die Verlängerung Rad-Region Waidhofen hat Potenzial Kinder brauchen Sport Umweltalarm wegen 200 l Altöls Schaulaufen der Eis-Girls Österreich-Premiere beim Crosslauf in Waidhofen Vom Kümmerer für die Innenstadt bis zur Sportförderung Mit E-Scooter und Car-Sharing mobil Großbrand bei Metran Viel Lob für gut organisierte Impfstraße Vizebürgermeister Georg Stockner nimmt die Wahl an 437.000 € Corona-Hilfsgelder für die Gemeinde Thomas Heigl schnellster Nachwuchs-Racer Wettbewerb „prima la musica“ einmal anders Corona belastet viele Jugendliche Entwarnung beim Felssturz in der Ybbsitzer Straße Natur als Bildhauer Skitalente bestätigten ihre Leistung Österreichische Downhill-Meisterschaft am Königsberg Sperren der Wege am Buchenberg Musiktalente auf die „digitale“ Bühne Max Thummerer trommelt in der Oper Neue Corona-Teststraße in Amstetten Zwei neue Strecken für Mountainbiker Impfstart am 26. Februar jetzt fix! Eine Arbeit, die Sinn macht Teststraße nun auch in Kematen fix Ade! UVC-Volleys nach 3:2-Sieg gegen Mils zurück in der Erfolgsspur Kunst trotz(t) Corona Museumstüren öffnen sich wieder Impfstart verzögert sich Zeller Apotheke startet als Drogerie neu Sensationelle 1.500 m – Bestzeit von Samuel Leitner UVC-Volleys kassieren 1:3-Niederlage in Innsbruck Service wird gut angenommen Kunst in Corona-Zeiten Demo für humanitäres Bleiberecht ÖBB dürfen Eisenbahnkreuzungen nicht schließen Traumhaft gespurte Loipen in der Langlaufarena Waldhütte FF Rosenau wählte ein neues Kommando Lkw kam von der Fahrbahn ab Ausblick 2021 Hunde bitte an die Leine Muss die Zeller Apotheke schließen? Fahrplan gegen Klimawandel bis 2040 Über 2.000 Unterschriften für den Radwegausbau Kleinreifling – Altenmarkt Startklar! Ich bin ihre Augen Covid-19 und die Berührung Ich mal‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt! Permanente Corona-Teststraße im Schloss Rothschild Bestnoten für die Citybahn 40 Jahre Lebenshilfe – ein Leben voller Möglichkeiten Den Helfern helfen

Mit künstlerischer Leichtigkeit

Kollektive Kunstausstellung im Schloss Ulmerfeld zum Thema „Die Leichtigkeit des Seins“ bis 30. Mai

Wenn es nach dem tschechischen Autor Milan Kunderer und einem seiner Hauptwerke geht, mag die Leichtigkeit des Seins unerträglich sein. Bei der Kollektivausstellung „Die Leichtigkeit des Seins“, die seit vergangenem Donnerstag, 18. März, im Schloss Ulmerfeld zu sehen ist, kann man von „Unerträglichkeit“ ganz und gar nicht sprechen. Dem Thema „Die Leichtigkeit des Seins“ widmen sich sechs heimische Künstlerpersönlichkeiten in sehr unterschiedlichen Herangehensweisen, kuratiert von Riki Sonnleitner präsentieren Erwin Kastner, Pius Litzlbauer, Herbert Petermandl, Kurt Bachner, Christa Dietl und Paul Babenberk. Mit einem speziell für das Ausstellungsthema verfassten Text ergänzt Robert Voglhuber das Künstlersextett literarisch.
Kastners künstlerische Aussage ist stets auch mit dem Anspruch verbunden, die Leichtigkeit des Seins auf das Papier oder die Leinwand zu bringen. Diese Leichtigkeit kommt bei Kastners Œuvre besonders im Aquarell zum Ausdruck, wiewohl auch seine Arbeiten in Acryl oder Öl eine feine Leichtigkeit ausstrahlen.
Kurt Bachner wiederum nähert sich dem Thema in der Formensprache des Pointilismus und tatsächlich gelingt es ihm, im Abstrakten dieses Leichtigkeitsgefühl zu vermitteln. Von subtiler Schönheit und Weichzeichnung à la Gerhard Richter strahlen die Bilder von Christa Dietl. Bei ihr verschwimmen Konturen, Landschaften sind in Auflösung begriffen. Ihre monochrom wirkenden Bilder laden den Betrachter ein zum Eintauchen in ein Nichts.
Bekanntes zeigt Herbert Petermandl, in dessen Werken generell eine Leichtigkeit in Form von Ironie, Mutterwitz und zahlreichen Anspielungen stets gegeben ist. Als eine Art „Karikaturist“ ist er als Künstler stets auch einer gewissen Leichtigkeit verbunden. Pius Litzlbauer hingegen ist ein Künstler, der sich auf ganz andere Art der Leichtigkeit des Seins nähert. Immer schon einer gewissen Techno-Art verpflichtet, sind Computer, Scanner und anderes elektronisches Gerät für ihn Pinsel und Malwerkzeug. So widmet er sich der Varianz, die sich aus der Zahl Pi ergibt, und steuert damit Prozesse, die der Computer schließlich zu Kunstwerken entstehen lässt. Neueste litzlbauersche Innovation ist ein App, das Gehwege bei Spaziergängen aufzeichnet und er dies als Zeichenstift verwendet. So zeichnete Litzlbauer mit gezielt gewählten Wanderruten Figuren auf Wanderkarten und Stadtpläne. Last, not least vollendet der Maler und Objektkünstler Paul Babenberk das Künstlersextett. Der gebürtige Amstettner zeigt großformatige Bilder und beeindruckende Skulpturen, mit denen der Künstler bereits in der Saatchi-Galerie in London für Aufsehen
sorgte.
Die absolut sehenswerte Ausstellung, die trotz Corona zustande kam und wohl wegen Corona sich dieses Themas annimmt, ist noch bis 30. Mai im Schloss von Ulmerfeld zu besichtigen.

Die Ausstellung zum Thema „Die Leichtigkeit des Seins“ zeigt Malerei und Plastik.
2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG