Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Goldhauben spenden für den Rotkreuz-Markt Hollenstein testet auch am Samstag Österreichische Meisterschaften im 10-km-Straßenlauf Umkämpfte 1:3-Niederlage bei Union Döbling Alois Hochstrasser – ein bedeutender Waidhofner feiert seinen 80er „Gemma Frühling – die Welt wird wieder bunt“ Volksmusikanten-Wallfahrt online Einbahnregelung in Zell in Kraft Der Stadtturm und seine Falken Corona-Sperre für Bezirk Scheibbs 25 Jahre Hofgarten Stift Seitenstetten Start des Kulturprogramms im Weyrer Prevenhuberhaus Corona sorgt für Rasenbeach-Absage Heimat x Mensch – Du, ich, wir. Wieder Erleichterungen bei Schanigärten Stellenanzeige Mostköniginnen gratulieren zum erfolgreichen Abschluss der Mission Most KinderUni Ennstal 2021 startet im Juli Museumswaggon Ziel von Vandalismus Start der Aktion „BikeRider“ Laufen für die Bienen Silber für Stephan Koch bei Österr. Meisterschaften im Super-G Nur wer die Sehnsucht kennt … Soft opening in der Stadtgalerie Neue Impftermine Neue Bushaltestelle am Unteren Stadtplatz Innenstadt soll Begegnungszone werden 1.000 x gratis mit der Citybahn Tauschplatzl Weyer Wohngruppe für beeinträchtigte Jugendliche Auch Weiz kann die Waidhofner Volleyball-Herren nicht stoppen Mit künstlerischer Leichtigkeit Elisabeth Schasching übernimmt Schulleitung Neue Ortsdurchfahrt Kröllendorf Samuel Leitner in Österreichs Nachwuchs-Elitekader 2021 3:0-Sieg der UVC-Volleys gegen Wr. Neustadt Corona-Testangebot erweitert Stream a Dream! All is Transformation – Claudia Czimek Gewerbepark Kreilhof wächst weiter Neue Einbahnregelung für die Zell Freilichtmuseum Katzensteinermühle seit Jahren in besten Händen Die Feuer lodern wieder Romy Sykora – Schülermeisterin Lehrermatinee einmal anders! „Gründung findet Stadt“ geht in die Verlängerung Rad-Region Waidhofen hat Potenzial Kinder brauchen Sport Umweltalarm wegen 200 l Altöls Schaulaufen der Eis-Girls Österreich-Premiere beim Crosslauf in Waidhofen Vom Kümmerer für die Innenstadt bis zur Sportförderung Mit E-Scooter und Car-Sharing mobil Großbrand bei Metran Viel Lob für gut organisierte Impfstraße Vizebürgermeister Georg Stockner nimmt die Wahl an 437.000 € Corona-Hilfsgelder für die Gemeinde Thomas Heigl schnellster Nachwuchs-Racer Wettbewerb „prima la musica“ einmal anders Corona belastet viele Jugendliche Entwarnung beim Felssturz in der Ybbsitzer Straße Natur als Bildhauer Skitalente bestätigten ihre Leistung Österreichische Downhill-Meisterschaft am Königsberg Sperren der Wege am Buchenberg Musiktalente auf die „digitale“ Bühne Max Thummerer trommelt in der Oper Neue Corona-Teststraße in Amstetten Zwei neue Strecken für Mountainbiker Impfstart am 26. Februar jetzt fix! Eine Arbeit, die Sinn macht Teststraße nun auch in Kematen fix Ade! UVC-Volleys nach 3:2-Sieg gegen Mils zurück in der Erfolgsspur Kunst trotz(t) Corona Museumstüren öffnen sich wieder Impfstart verzögert sich Zeller Apotheke startet als Drogerie neu Sensationelle 1.500 m – Bestzeit von Samuel Leitner UVC-Volleys kassieren 1:3-Niederlage in Innsbruck Service wird gut angenommen Kunst in Corona-Zeiten Demo für humanitäres Bleiberecht ÖBB dürfen Eisenbahnkreuzungen nicht schließen Traumhaft gespurte Loipen in der Langlaufarena Waldhütte FF Rosenau wählte ein neues Kommando Lkw kam von der Fahrbahn ab Ausblick 2021 Hunde bitte an die Leine Muss die Zeller Apotheke schließen? Fahrplan gegen Klimawandel bis 2040 Über 2.000 Unterschriften für den Radwegausbau Kleinreifling – Altenmarkt Startklar! Ich bin ihre Augen Covid-19 und die Berührung Ich mal‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt! Permanente Corona-Teststraße im Schloss Rothschild Bestnoten für die Citybahn 40 Jahre Lebenshilfe – ein Leben voller Möglichkeiten Den Helfern helfen

Freilichtmuseum Katzensteinermühle seit Jahren in besten Händen

Die alte, voll betriebsfähige Katzensteinermühle aus dem Jahr 1820 mit Troadkasten und Gattersäge befindet sich am Gaflenzbach in Weyer, kurz vor der Einmündung in die Enns. Sie wurde an ihrem alten Standort abgebaut und originalgetreu am Gaflenzbach von der Familie Katzensteiner 1978 wieder aufgebaut.
Bei einem Besuch der Mühle im Jahr 2013 mit seinem guten Freund Rudolf Tröstl erkannte der ehemalige Weyrer Feuerwehrkommandant Erich Auer, dass sich die Mühle in einem schlechten Zustand befand und Not am Mann war. Alois Wiesinger, der damalige Betreuer, ersuchte ihn, das historische Ensemble zu übernehmen und wieder in Schuss zu bringen. Auer sagte spontan zu und übernahm mit 1. Jänner 2014 ehrenamtlich die Geschicke der Mühle. Er organisierte ein Team, dem bis 2018 Ludwig Riegler, Leo Huber und Alois Wiesinger angehörten. Danach konnte er Gabi, Franz und Karin Riegler, Sebald Ahrer und Thomas Pasteiner zur Mitarbeit bei der Erhaltung der Mühle gewinnen. Viele Verbesserungen sowohl im technischen Bereich als auch bei der Gestaltung der Außenanlage hatten mit viel Engagement und unzähligen ehrenamtlichen Stunden ein Schmuckkästchen der besonderen Art entstehen lassen, was der Besucherzustrom auch beweist.
Wer sich über die alte Müllerei und auch über die traditionelle Art, Bretter zu sägen informieren will, kann dies hier auf eindrucksvolle Art tun. In der Schaumühle wird die Erzeugung von Mehl und Grieß vorgeführt und im Troadkasten die Geschichte des Mühlenbetriebes gezeigt. Gesunden, frischgemahlenen Grieß grob oder fein sowie Universalmehl Güteklasse 550 vom Weizen kann man gegen eine freiwillige Spende, die zur Erhaltung der Mühle eingesetzt wird, direkt vor Ort bekommen. Auch eine Stärkung mit Kaffee und Getränken nach der Führung – wenn es Corona zulässt – ist gegen eine Spende möglich.
Neben der Mühle ermöglicht ein Fischaufstieg Forellen, Äschen, Barben, Huchen usw., ihre natürlichen Wanderzüge durchzuführen. Diese Fischumgehungsrinne erfüllt die ökologischen und technischen Anforderungen an die Passierbarkeit für Fische im Gaflenzbach. Die automatische Wehr gewährleistet einen besseren Hochwasserschutz.
Beinahe schon traditionell kommen Besucher aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Frankreich und sogar aus Australien. Auch viele Schulklassen und Teilnehmer an Pensionistenausflügen sind begeistert von der Idylle dieses romantischen Ortes. Als sozialen Beitrag werden einmal im Jahr auch Menschen mit Beeinträchtigungen der Lebenshilfe Weyer zu einem Besuch eingeladen. Sie erwartet stets eine kostenlose Führung und Getränke. Im Durchschnitt lag bis 2019 die jährliche Frequenz bei 850 Besuchern. Leider konnten 2020 coronabedingt nur 380 Besucher gezählt werden.
Dem Mühlenbetreiber Erich Auer und seinem Team gebührt großer Dank. Es gehört viel Engagement und Liebe dazu, dieses Juwel in solch hervorragendem Zustand zu erhalten.
Öffnungszeiten vom 1. April bis 31. Oktober sind jeweils Samstag, Sonntag und Feiertag von 13.00 bis 17.00 Uhr, individuelle Termine sind nach Kontaktaufnahme bei Erich Auer, Tel. 0664/143 23 33 oder info@katzensteinermuehle.com möglich. Kosten der Führung für Kinder ab acht Jahren: 3 € und Erwachsene: 5 €.

Absolut lohnend ist ein Besuch der idyllischen Katzensteinermühle, die jedes Jahr viele Touristen anlockt.       © Erich Auer
2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG