Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Goldhauben spenden für den Rotkreuz-Markt Hollenstein testet auch am Samstag Österreichische Meisterschaften im 10-km-Straßenlauf Umkämpfte 1:3-Niederlage bei Union Döbling Alois Hochstrasser – ein bedeutender Waidhofner feiert seinen 80er „Gemma Frühling – die Welt wird wieder bunt“ Volksmusikanten-Wallfahrt online Einbahnregelung in Zell in Kraft Der Stadtturm und seine Falken Corona-Sperre für Bezirk Scheibbs 25 Jahre Hofgarten Stift Seitenstetten Start des Kulturprogramms im Weyrer Prevenhuberhaus Corona sorgt für Rasenbeach-Absage Heimat x Mensch – Du, ich, wir. Wieder Erleichterungen bei Schanigärten Stellenanzeige Mostköniginnen gratulieren zum erfolgreichen Abschluss der Mission Most KinderUni Ennstal 2021 startet im Juli Museumswaggon Ziel von Vandalismus Start der Aktion „BikeRider“ Laufen für die Bienen Silber für Stephan Koch bei Österr. Meisterschaften im Super-G Nur wer die Sehnsucht kennt … Soft opening in der Stadtgalerie Neue Impftermine Neue Bushaltestelle am Unteren Stadtplatz Innenstadt soll Begegnungszone werden 1.000 x gratis mit der Citybahn Tauschplatzl Weyer Wohngruppe für beeinträchtigte Jugendliche Auch Weiz kann die Waidhofner Volleyball-Herren nicht stoppen Mit künstlerischer Leichtigkeit Elisabeth Schasching übernimmt Schulleitung Neue Ortsdurchfahrt Kröllendorf Samuel Leitner in Österreichs Nachwuchs-Elitekader 2021 3:0-Sieg der UVC-Volleys gegen Wr. Neustadt Corona-Testangebot erweitert Stream a Dream! All is Transformation – Claudia Czimek Gewerbepark Kreilhof wächst weiter Neue Einbahnregelung für die Zell Freilichtmuseum Katzensteinermühle seit Jahren in besten Händen Die Feuer lodern wieder Romy Sykora – Schülermeisterin Lehrermatinee einmal anders! „Gründung findet Stadt“ geht in die Verlängerung Rad-Region Waidhofen hat Potenzial Kinder brauchen Sport Umweltalarm wegen 200 l Altöls Schaulaufen der Eis-Girls Österreich-Premiere beim Crosslauf in Waidhofen Vom Kümmerer für die Innenstadt bis zur Sportförderung Mit E-Scooter und Car-Sharing mobil Großbrand bei Metran Viel Lob für gut organisierte Impfstraße Vizebürgermeister Georg Stockner nimmt die Wahl an 437.000 € Corona-Hilfsgelder für die Gemeinde Thomas Heigl schnellster Nachwuchs-Racer Wettbewerb „prima la musica“ einmal anders Corona belastet viele Jugendliche Entwarnung beim Felssturz in der Ybbsitzer Straße Natur als Bildhauer Skitalente bestätigten ihre Leistung Österreichische Downhill-Meisterschaft am Königsberg Sperren der Wege am Buchenberg Musiktalente auf die „digitale“ Bühne Max Thummerer trommelt in der Oper Neue Corona-Teststraße in Amstetten Zwei neue Strecken für Mountainbiker Impfstart am 26. Februar jetzt fix! Eine Arbeit, die Sinn macht Teststraße nun auch in Kematen fix Ade! UVC-Volleys nach 3:2-Sieg gegen Mils zurück in der Erfolgsspur Kunst trotz(t) Corona Museumstüren öffnen sich wieder Impfstart verzögert sich Zeller Apotheke startet als Drogerie neu Sensationelle 1.500 m – Bestzeit von Samuel Leitner UVC-Volleys kassieren 1:3-Niederlage in Innsbruck Service wird gut angenommen Kunst in Corona-Zeiten Demo für humanitäres Bleiberecht ÖBB dürfen Eisenbahnkreuzungen nicht schließen Traumhaft gespurte Loipen in der Langlaufarena Waldhütte FF Rosenau wählte ein neues Kommando Lkw kam von der Fahrbahn ab Ausblick 2021 Hunde bitte an die Leine Muss die Zeller Apotheke schließen? Fahrplan gegen Klimawandel bis 2040 Über 2.000 Unterschriften für den Radwegausbau Kleinreifling – Altenmarkt Startklar! Ich bin ihre Augen Covid-19 und die Berührung Ich mal‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt! Permanente Corona-Teststraße im Schloss Rothschild Bestnoten für die Citybahn 40 Jahre Lebenshilfe – ein Leben voller Möglichkeiten Den Helfern helfen

10 Jahre Team Österreich Tafel

Kematen. Die „Tafel“ ist verlässliche Anlaufstelle für Menschen in schwieriger Situation

Das Leben in Österreich, einem der reichsten Länder der Welt, ist teuer geworden. Wir leben einerseits in einer Wegwerfgesellschaft, andererseits zeigt sich eine erschreckende Entwicklung: Viele Menschen sind zu arm, um regelmäßig Essen kaufen zu können. Dieser Problematik stellt sich die „Team Österreich Tafel“ – eine Initiative von Ö3 und dem Roten Kreuz – seit nunmehr 10 Jahren, indem es Überschuss und Mangel zusammenbringt, und zwar auf ganz einfache Weise: Jeden Samstag werden überschüssige, einwandfreie Lebensmittel von freiwilligen Helfern eingesammelt und kostenlos an Menschen verteilt, die diese frischen Waren dringend benötigen.
Im Mai 2010 stimmten die damaligen fünf Rotkreuz-Bezirksstellenleiter des Bezirkes Amstetten der Gründung der „Tafel“ zu, die auf Initiative von Patrick Rudelstorfer und Chris­tine Brandl in St. Peter/Au im Pfarrsaal St. Peter rasch umgesetzt wurde. Konnte dort anfangs etwa 20 Haushalten Unterstützung gewährleistet werden, so weitete man schon 2013 das Angebot aufgrund zunehmender Klienten auf eine zweite Ausgabestelle in Kematen aus.
Freizeit für Ehrenamt
Manche der freiwilligen Mitarbeiter sind seit Anbeginn dabei, Christine Brandl und Güven Yilmaz bilden derzeit das Füh-
rungsduo in Kematen: „Derzeit arbeiten wir abwechselnd in sechs Teams mit mehr als 85 Helfern, die jeweils samstags in der Zeit von 17.00 bis 21.00 Uhr das Einbringen sowie die Ausgabe der Lebensmittel bewerkstelligen“, zeigt sich Christine Brandl zufrieden und ergänzt: „Die kostenlos ausgegeben Waren stammen von Supermärkten, lokalen Lebensmittelhändlern, Bäckern sowie privaten Spendern. Zudem wird einmal jährlich eine gesonderte Sammelaktion bei Supermärkten durchgeführt, wobei vor allem haltbare Lebensmittel auf die Bezirksstelle gebracht, dort eingelagert und in weiterer Folge über das Jahr verteilt ausgegeben werden. Dabei hat auch Bürgermeisterin Juliana Günther schon mitgeholfen.“ Derzeit wird die Ausgabe coronabedingt in veränderter Form unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften mit vorpor­tionierten Schachteln durchgeführt.
Essen darf kein Luxus sein
Ab Mai 2013 wurde die Ware im alten Postgebäude, nun wird sie an der Rotkreuz-Bezirksstelle in Kematen, ausgegeben. „Beim ersten Besuch wird in einem Gespräch in Verbindung mit Sozialberatung die Bedürftigkeit der jeweiligen Familien festgestellt und ein Ausweis zur Abholberechtigung ausgestellt“, schildert Christine Brandl. Angeboten wird die „Tafel“ in Abstimmung mit der Ausgabestelle St. Peter/Au für das gesamte westliche Mostviertel und das Ybbstal. Hat man sich 2015 im Besonderen auch der vielen Geflüchteten in unserer Region angenommen, so werden derzeit jede Woche etwa 55 Familien auf weitgehend unbürokratische Weise unterstützt. „Wenn jedes fünfte Brot österreichweit im Müll landet und andererseits immer mehr Armut aufkommt, ist dieses Projekt der „Team Österreich Tafel“ ein besonders wichtiges. Daher ist dem gesamten Team der „Tafel“ höchste Anerkennung für die Ausübung dieser ehrenamtlichen Tätigkeit auszusprechen“, betont Bezirksstellenleiter Kurt Marcik.
Josef Penzendorfer

2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG