Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Mit dem Lieblingsauto unterwegs Hollenstein setzt auf Camping-Tourismus Ybbsitz produziert selbst Strom für Eigenbedarf UVC lieferte St. Pölten starken Fight Mühlbachler und Schedlbauer – Stadtmeister Skulptur & Malerei Ein musikalisches Hoch für Ludwig van Beethoven Erfolgreiche Tombola für die Basilika Radboom rettete die Tourismussaison Die ganze Stadt wird zum Adventmarkt Musikverein Kleinreifling erhält Ehrung vom Land Ein Buch und ein Fest für Univ.-Prof. Welser Eldin Sehic unterschrieb bei den „Wölfen“ Bilanz zur halben Herbstsaison Die besten Fruchtaufstriche der Stadt Viel Platz im Publikum – zwei Konzerte an einem Tag Kammermusik 6.0 Alte Linde im Schlosspark musste gefällt werden Vierjährige von Baum getötet Fünf Spiele – fünf Siege Tennis Stadtmeisterschaften Ein starkes musikalisches Zeichen Ein Schmunzler in Corona-Zeiten Weyrer Biber erstrahlt in neuem Glanz Blühendes Hollenstein wieder erfolgreich Göttlich Die Citybahn hat „ausgepfiffen“ Schüler streikten für das Klima Der Naturpark Eisenwurzen ist um eine Attraktion reicher Gut für dich, gut für mich Sarah Rijkes im ÖRV-Aufgebot für die Rad-Weltmeisterschaften Autoslalom-Pilot in der richtigen Spur Herbstkonzerte Bezaubernde Klänge eines vergessenen Instruments Kost.bare Marmeladen Mehr Gäste für die Stadt Bürgerinitiative gegen Siedlungsvorhaben Reitherer Platzerl neu verpackt Herzlich willkommen, Pfarrer Hans Wurzer! Gelungener Renovierungsstart Sarah Rijkes überzeugte mit einer Spitzenleistung Ferdinand Hager fuhr auf Spitzenplatz Dr. Riess erhielt das goldene Ehrenzeichen Das war das Waidhofner Dämmershopping BACH&BASS Ein Sonntag in Tracht Sensationelle 54 Aussteller bei Ybbsitzer Flohmarkt Gemeinde21 – Projekte laufen weiter Pölzgutter gewinnt Sprintdistanz beim Triathlon in Podersdorf Windig, wellig, Weltklasse Kameras im Konviktgarten für mehr Sicherheit Mehr Grün in der Stadt Kunst am Silo Eine Flaneurin berichtet Lösung für das Ofenloch gefordert Kein Risiko bei SunnyCard-Kauf Standort für Donaubrücke Mauthausen fix Spiel SG Waidhofen gegen Blindenmarkt am 28. August Medaillenregen geht weiter Dem Regenwetter zum Trotz Modernste Sicherheitstechnik für die Citybahn Nahversorgung Tag und Nacht in der Innenstadt Hannah Streicher top Die Strömung der Ybbs als Gegner Turn Over, Berichte einer Flaneurin Konviktgartenkonzerte biegen in die Zielgerade Walhalla im Alpenstadion Neue Bahnbrücke über den Redtenbach IFE gewinnt Großauftrag für Londoner U-Bahn-Züge Kinder an die Macht Radweg wächst bis Gaflenz 900 kg schweres Holzelement erschlug Zimmermann Lokalaugenschein am Ybbstalradweg Kultur tragen Tennis-Mannschaftskreis-Meistertitel Großes Weyrer Motorsporttalent – Christoph „Chrisi“ Holzner Die Wiener Tschuschenkapelle gastiert im Plenkersaal Die Jahre vergehen, der Sound bleibt Genuss am Oberen Stadtplatz Brückendemontage Mostbrunnen renoviert Siegfried Kettner ist oberster Salesianer Virtuos und galant Blasmusikvergnügen im Konviktgarten 4. Auflage des Riverthlon NÖ Leichtathletik-Landesmeisterschaften Musikalische Melange und Kaffeehausflair Gelebte Städtepartnerschaft Neuer Pfarrer für Opponitz Der Wald – das große Sorgenkind der Landwirtschaft Aller guten Dinge sind drei St. Georgner Blasmusikanten spielten zum Frühschoppen auf Hochwassereinsatz im Redtenbach Starkregen verursachte zahlreiche Unwettereinsätze Schulsanierung in vollem Gang Platz 1 für Dietmar Mayerhofer beim Loserberglauf Emilia Sandhofer beweist Vielseitigkeit Faszination Trompetenklang Let’s Blasmusik im Konviktgarten Schutz, Bildung, Erholung und Regionalentwicklung

Kammermusik 6.0

Das Festival Klangraum im Herbst widmete sich „Beethovens Erbe“ und lud das „Wiener Sextett“ in den Kristallsaal

Dem Jahresregenten Beethoven, dessen Geburtstag sich heuer zum 250. Mal jährt, widmet sich auch das Festival „Klangraum im Herbst“. Unter dem Titel „Beet­hovens Erbe“ hat Intendant Thomas Bieber das „Wiener Sextett“ nach Waidhofen geladen, um ein entsprechendes Programm im Kristallsaal zu gestalten.
Um mit Beethoven, bekannt für seine Maßstäbe setzenden Werke für die Königsklasse der Kammermusik, dem Streichquartett, nicht zu sehr in Konkurrenz zu treten und dennoch dem Genre der Kammermusik treu zu bleiben, schrieben nachfolgende Komponistengenerationen Werke für andere Ensembleformen der Kammermusik, wie etwa dem Sextett.
Zu so einem Streichersextett schlossen sich unter der Federführung des gebürtigen Waidhofners Stefan Pöchhacker sechs Wiener Symphoniker zusammen, zum „Wiener Sextett“. Die sechs hochkarätigen Orchestermusiker wählten für das Beethovens Erbe-Programm zwei herausragende Kompositionen für Streichsextette, Johannes Brahms Streichsextett Nr. 1 in B-Dur und Pjotr Iljitsch Tschaikowskys Streichsextett in d-Moll, bekannt unter der Bezeichnung „Souvenier de florence“. Mit Klängen aus Tschaikowskys „Nussknacker“ als Zugabe legten sie zuletzt noch eins drauf.
Das „Wiener Sextett“ bilden Stefan Pöchhacker, Violine, Nikolay Orininskiy, Violine, Roman Bernhart, Viola, Stephanie Bernhart, Viola, Michael Günther, Violoncello, und Zsófia Günther-Mészáros, Violoncello, allesamt Wiener Symphoniker und Kammermusiker aus Leidenschaft. Diese besondere Leidenschaft spürte man auch beim Konzert am Sonntag, 4. Oktober, um 18.00 Uhr im Kristallsaal und diese sprang in Form von Begeisterung und großem Applaus auf die Konzertbesucher über. Mit virtuos-instrumentaler Könnerschaft und subtiler Interpretationsgabe wurden diese beiden großartigen Werke von Brahms und Tschaikowsky zu einem Hörgenuss, der dem Auditorium im ausverkauften gläsernen Saal von Schloss Rothschild in der an Corona-Entzug leidenden Seele überaus gut tat.
Das nächste Konzert im Klang­raum im Herbst-Zyklus findet am Donnerstag, 15. Oktober, um 19.30 Uhr wieder im Kristallsaal statt. Dieser Abend widmet sich einem überaus seltenen Instrument, dem Theremin. Die US-Künstlerin und Theremin-Virtuosin mit österreichischen Wurzeln Dorit Chrysler wird dabei von Arno Waschk am Klavier begleitet.

Das „Wiener Sextett“ begeisterte mit Brahms und Tschaikowsky. V.l.n.r.: Stefan Pöchhacker, Nikolay Orininskiy, Roman und Stephanie Bernhart , Michael Günther und Zsófia Günther-Mészáros
2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG