Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Schmankerln am Marktplatz Segnung der Lindner-Kapelle Schneller – höher – weiter Brungraber, Dreier und Matzinger – Para-Staatsmeistertitel Es lebe die Tracht! Chapeau! – Gaukler verzauberten die Stadt „Nächster Halt“ in der Stadtgalerie Großes Theater auf kleiner Bühne Über 10.000 freiwillige Arbeitsstunden Jagd und Jagdhornbläser gehören zusammen Sperre von IFE- und Schlosssteg Arbeitslosigkeit auf historischem Tiefstand Flora Krondorfer und Johannes Köberl – Landesmeister im Bouldern Christoph Pölzgutter gewinnt Sprintdistanz Dreifach Gold mit Auszeichnung Mit Frühschoppen die Ferien beendet Filmdreh: Opponitz – Ein Ort, eine Leidenschaft Der Musikverein feierte Heimspiel am 27. August Erstes Rennen – erster Sieg Pop-up-Impfen – ein voller Erfolg Resolution gegen pandemiebedingte Schließungen Ein Finale mit bestem Ausklang Romantischer Höhepunkt des Klavierspiels Zu Ehren Prof. Alfred Habermanns Wanderlust in Niglo Julia Mühlbachler – Siegerin der Hobbyfahrer Christoph Pölzgutter knackt Rekord bei Swim Run Challenge Eine Woche im Zeichen der Kreativität „Das Leuchten der späten Jahre“ Sommerfest des Bürgermeisters Aus der Milchbar wird das Momo Sommerfest beim Türkenbrunnen Gelebte Dorfgemeinschaft SG zwingt Gottsdorf in die Knie Premiere für ASKÖ-Radnachwuchs bei Alpe Adria Tour Bruchband Open Air leider von Gewitter gestoppt Blasmusik im Stadtpark Gleichenfeier im Gewerbepark Kreilhof Hilfe für Waisenkinder in Rumänien Eisen und Weisen in der Glut Mit Freunden auf Weltreise gehen Aloha Tri Traun – Sportunion-Triathleten im vordersten Ranking Tolle Leistungen bei der Sparkassen-Laufnacht Othello darf nicht platzen Die Leonharder luden zum gemütlichen Frühschoppen Alles Erdäpfel! – Solanum tuberosum FuZo- und KUBU-Eröffnung bei Kunst & Krempel Musikantenstockschützen-Turnier begeistere Zeltfest Windhag – es durfte wieder sein U 17 AFW – Landesmeister Vizelandesmeistertitel für Daniela Geierlehner Theater in einer neuen Dimension Ein wetterfester Frühschoppen Think kunterbunt Almfest in Atschreith Wildbach- und Lawinenverbauung Ybbsitz hat den ersten Campingplatz Christoph Pölzgutter – Vizestaatsmeister im Triathlon Bike Team Ginner-Staffeln räumten beim Mostiman ab HTL-Schüler entwickeln EKG-Testgerät Autofahren wie vor 50 Jahren Ein musikalischer Geniestreich Große Oper in ungewöhnlicher Kulisse Die Feuerwehr feierte Volksmusitreff in Klein-Eibenberg Waidhofen noch grüner machen Riesenloch für die Innenstadtbäume Lukas Sieghartsleitner – Sieger „Stadt der Türme“-Open Paul Schedlbauer und Sabine Strambach – Stadtmeister Unter freiem Himmel – Singen mit Aussicht Swinging Sound im Schlosshof Musikkapelle Hollenstein konzertierte im Schlosshof Doppel – das erste Fest Buchenberglauf am 18. Juli 2021 Sensationeller 3. Platz für Sebastian Fuchs Künstler im Wandel der Zeit Windhager bespielten den Konviktgarten Sicherheitspreis für Citybahn Sommer-Uni für Kinder ein voller Erfolg Nach Lockdown kommt nun endlich Leben ins Prevenhuberhaus Gemeinsam feiern Waidhofen hilft – beim Einkaufen Pflastersanierung am Freisingerberg Waidhofen ist Vizemeister in der zweiten Bundesliga 3 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze Blasmusikvergnügen im Park Nestroy gegen den Strich auf modern gebürstet Eine neue Feuerwehrfrau Panoramawandern am Feuerkogel Zweiter Tabellenplatz für Waidhofen in der Bundesliga Gute Fahrt am neuen Radweg Neuer öffentlicher Badeplatz an der Ybbs Konviktgartenkonzerte starten am 4. Juli Die Orgelmittag-Konzerte in der Basilika Sonntagberg Mühlbacher und Pöchhacker – Stadtmeister Waidhofen reicht sich die Hände Steinschlagschutz Schwellöd Speck-Kaiser für Hohenlehen Protest gegen geplantes Alu-Upcycling-Werk

Die Citybahn hat „ausgepfiffen“

Waidhofen. Revolutionäre Sicherheitstechnik „VTS“ kommt auf der Strecke der Citybahn erstmals zur Anwendung

„VTS“ ist das neue Zauberwort beim Betrieb von Eisenbahnen. Das Kürzel steht für Vereinfachte Technische Sicherungsanlage. Es ist eine neue, einfache und somit kostensparende Art der Sicherung von Eisenbahnkreuzungen.
Die erste VTS-gesicherte Eisenbahnkreuzung in Österreich wurde als Pilotprojekt am Montag, 28. September, auf der Strecke der Waidhofner Citybahn in Betrieb genommen. Zu diesem „Meilenstein“ und zur offiziellen Inbetriebnahme waren Mobilitäts-LR Ludwig Schleritzko und die Geschäftsführerin der Niederösterreich Bahnen (vorm. NÖVOG) sowie Partner bei der Umsetzung nach Waidhofen gekommen. Die erste mit VTS ausgestattete Kreuzung ist jene beim ASKÖ-Haus und dort fand auch der kleine Festakt statt. Bis zum 13. Dezember, mit Umstellung des Fahrplans, werden noch die Kreuzungen bei der HTL und im Vogelsang umgerüstet. Die Vorteile dieser neuen Sicherungsart sind mehrfach. Die Anlagen funktionieren funkgesteuert und werden mit Solarenergie betrieben, was teure Grabungsarbeiten unnötig macht. Sie sind zuggesteuert und nicht mehr von einer Zentrale aus, so wird der Anteil an technischen Komponenten reduziert und wieder ein Kostenfaktor minimiert. Herkömmliche Sicherungen von Eisenbahnkreuzungen kosten durchschnittlich rund 180.000 €, VTS-Systeme hingegen nur 88.000 €. „Derzeit sind VTS noch nicht vom Eisenbahngesetz zugelassen, aber ich hoffe sehr, dass dies in der kommenden Novelle berücksichtigt wird. Unser Pilotprojekt auf der Waidhofner Citybahn soll nach seiner Evaluierung als Grundlage für die Novelle dienen“, so Barbara Komarek. Auch LR Ludwig Schleritzko betonte, dass nicht nur Kostengründe für VTS sprechen, sondern auch der Sicherheitsaspekt. „Sicherheit ist der bestimmende Faktor und nach dem Probelauf werden wir zeigen können, dass diese neue Art der Sicherung von Eisenbahnkreuzungen genauso gut funktioniert wie die herkömmlichen aber wesentlich teureren Systeme“, so der Landesrat. Für die Bevölkerung ist aber ein noch ganz anderer Aspekt der entscheidende, warum der VTS der Vorzug zu geben ist. Bei VTS-gesicherten Kreuzungen kann auf das Pfeifsignal verzichtet werden. Wenn die drei Kreuzungen umgestellt sind und die eine, wie bereits von der Stadt geplant, in der Schöffelstraße beim AMS nicht mehr für den öffentlichen Verkehr zugelassen sein wird, gibt es keine Pfeifsignale an der Citybahnstrecke mehr.
Beim Festakt dankte schließlich auch Bgm. Werner Krammer für die gute Kooperation und die gelebte Partnerschaft zwischen Land, NÖ Bahnen und der Stadt. „Mit all den Investitionen durch die NÖ Bahnen in die Infrastruktur der Citybahn verbessern wir unsere innerstädtische Mobilität deutlich und dafür gilt es auch Danke zu sagen“, so der Bürgermeister.


Im Rahmen eines kleinen Festakts wurde am Montag die erste VTS-gesicherte Eisenbahnkreuzung Österreichs
in Betrieb genommen. V.l.n.r.: LR Ludwig Schleritzko, Martin Hoffer (ÖAMTC-Rechtsdienste), NÖ Bahnen-GF
Barbara Komarek, Laurenz Trunner (GF der EBE Solutions), Bgm. Werner Krammer und Verkehrs-StR Erich
Leonhartsberger


Solarstrom sorgt für Energie

2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG