Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Hühnergrabenprojekt vor Fertigstellung LCN-Athlet Domenik Vizani gewinnt City Trail Run SG Waidhofen gewinnt überlegen Du holde Kunst, ich danke dir dafür Musikalisch bunt gemischt Österreich ist, was Du isst! Aus Altstoff wird Wertstoff Ybbsitz bleibt aktiv Gold, Silber und Bronze für Feuerwehrkameraden 3:0 gegen Salzburg – UVC-Express rollt weiter Ehemaliger Nationalteamspieler trainiert mit den Basketballern Kurz.Film.Zuckerl: Hauptpreis für „Ene Mene“ Carmen und die Marimba Aktion Schnupperticket geht weiter Wirtschaft, Natur und Klimaschutz sind keine Gegensätze „Steiniger Weg liegt vor uns“ Waidhofens Dörfer werden e-mobil Mit dem Lieblingsauto unterwegs Hollenstein setzt auf Camping-Tourismus Ybbsitz produziert selbst Strom für Eigenbedarf UVC lieferte St. Pölten starken Fight Mühlbachler und Schedlbauer – Stadtmeister Skulptur & Malerei Ein musikalisches Hoch für Ludwig van Beethoven Erfolgreiche Tombola für die Basilika Radboom rettete die Tourismussaison Die ganze Stadt wird zum Adventmarkt Musikverein Kleinreifling erhält Ehrung vom Land Ein Buch und ein Fest für Univ.-Prof. Welser Eldin Sehic unterschrieb bei den „Wölfen“ Bilanz zur halben Herbstsaison Die besten Fruchtaufstriche der Stadt Viel Platz im Publikum – zwei Konzerte an einem Tag Kammermusik 6.0 Alte Linde im Schlosspark musste gefällt werden Vierjährige von Baum getötet Fünf Spiele – fünf Siege Tennis Stadtmeisterschaften Ein starkes musikalisches Zeichen Ein Schmunzler in Corona-Zeiten Weyrer Biber erstrahlt in neuem Glanz Blühendes Hollenstein wieder erfolgreich Göttlich Die Citybahn hat „ausgepfiffen“ Schüler streikten für das Klima Der Naturpark Eisenwurzen ist um eine Attraktion reicher Gut für dich, gut für mich Sarah Rijkes im ÖRV-Aufgebot für die Rad-Weltmeisterschaften Autoslalom-Pilot in der richtigen Spur Herbstkonzerte Bezaubernde Klänge eines vergessenen Instruments Kost.bare Marmeladen Mehr Gäste für die Stadt Bürgerinitiative gegen Siedlungsvorhaben Reitherer Platzerl neu verpackt Herzlich willkommen, Pfarrer Hans Wurzer! Gelungener Renovierungsstart Sarah Rijkes überzeugte mit einer Spitzenleistung Ferdinand Hager fuhr auf Spitzenplatz Dr. Riess erhielt das goldene Ehrenzeichen Das war das Waidhofner Dämmershopping BACH&BASS Ein Sonntag in Tracht Sensationelle 54 Aussteller bei Ybbsitzer Flohmarkt Gemeinde21 – Projekte laufen weiter Pölzgutter gewinnt Sprintdistanz beim Triathlon in Podersdorf Windig, wellig, Weltklasse Kameras im Konviktgarten für mehr Sicherheit Mehr Grün in der Stadt Kunst am Silo Eine Flaneurin berichtet Lösung für das Ofenloch gefordert Kein Risiko bei SunnyCard-Kauf Standort für Donaubrücke Mauthausen fix Spiel SG Waidhofen gegen Blindenmarkt am 28. August Medaillenregen geht weiter Dem Regenwetter zum Trotz Modernste Sicherheitstechnik für die Citybahn Nahversorgung Tag und Nacht in der Innenstadt Hannah Streicher top Die Strömung der Ybbs als Gegner Turn Over, Berichte einer Flaneurin Konviktgartenkonzerte biegen in die Zielgerade Walhalla im Alpenstadion Neue Bahnbrücke über den Redtenbach IFE gewinnt Großauftrag für Londoner U-Bahn-Züge Kinder an die Macht Radweg wächst bis Gaflenz 900 kg schweres Holzelement erschlug Zimmermann Lokalaugenschein am Ybbstalradweg Kultur tragen Tennis-Mannschaftskreis-Meistertitel Großes Weyrer Motorsporttalent – Christoph „Chrisi“ Holzner Die Wiener Tschuschenkapelle gastiert im Plenkersaal Die Jahre vergehen, der Sound bleibt Genuss am Oberen Stadtplatz Brückendemontage Mostbrunnen renoviert Siegfried Kettner ist oberster Salesianer Virtuos und galant

Autoslalom-Pilot in der richtigen Spur

Der Waidhofner Jürgen Wendolsky zeigt mit seinem Audi 50 16V STW auf Österreichs Autoslalom-Strecken groß auf

Klassensiege und Top-Ergebnisse in den Gesamtwertungen – auch in der coronabedingt verkürzten Saison 2020 nützte Jürgen Wendolsky seine Chancen. Heuer war der 23-Jährige mit seinem Audi 50 16V STW in der Rennklasse 1600 ccm erfolgreich. Vier Rennen und vier Siege unterstreichen eindrucksvoll die aktuelle Form des motivierten und schnellen Autoslalom-Piloten aus Waidhofen.
„Zum Slalom-Sport bin ich durch meinen Bruder Patrick gekommen, nachdem ich einige Jahre sein Mechaniker war und dann wollte ich unbedingt selber auch fahren“, erzählt Jürgen Wendolsky, der seit dem Jahr 2018 Autoslalom-Rennen in Österreich fährt. Hauptberuflich arbeitet der 23-jähige Waidhofner als Elektriker und hat neben seinem Hauptjob auch eine eigene Firma mit An- und Verkauf von Autos. Begonnen hat der heutige Top-Fahrer in der Saison 2018, damals mit einem VW Golf 2 GTI in der Serienklasse: „Ich konnte auch in meinen ersten Rennen gut hineinfinden und schöne Erfolge feiern. Ein Jahr später kaufte ich mir dann mein Rennauto“, lächelt der Waidhofner, der nun mit seinem Audi 50 16V STW in der Rennklasse bis 1600 ccm auf „Zeitenjagd“ geht.
Gleich im ersten Rennen im Jahr 2019 konnte Wendolsky gewinnen. Beim Bergslalom am Kranichberg gewann der Slalom-Pilot dann seine Klasse und wurde Gesamtzweiter, im Juli und im August folgten der zweite Rang beim Staatsmeis­terschaftslauf in Melk und der Laufsieg beim Autoslalom in Lassee in der Klasse.
Auch im Jahr 2020, wo ja aufgrund der Covid-19-Situation viele Rennen verschoben und auch abgesagt werden mussten, konnte Jürgen Wendolsky bei den bisher stattgefundenen Rennen mit Top-Leistungen brillieren. Klassensiege in Bruck/Leitha, Lassee und bei den Staatsmeisterschaften in Greinbach im 1. und 2. Lauf.
Heuer steht noch ein wichtiger ÖM-Lauf auf dem Programm. Auch für 2021 laufen bereits
die Planungen und die Hoffnung, dass es im nächsten Jahr wieder mehrere Veranstaltungen geben wird.
Ein Dank für die Unterstützung gilt den Sponsoren und Partnern.


Jürgen Wendolsky mit seinem Rennauato © Dirk Hartung/Agentur Autosport.at

2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG