Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Mit dem Lieblingsauto unterwegs Hollenstein setzt auf Camping-Tourismus Ybbsitz produziert selbst Strom für Eigenbedarf UVC lieferte St. Pölten starken Fight Mühlbachler und Schedlbauer – Stadtmeister Skulptur & Malerei Ein musikalisches Hoch für Ludwig van Beethoven Erfolgreiche Tombola für die Basilika Radboom rettete die Tourismussaison Die ganze Stadt wird zum Adventmarkt Musikverein Kleinreifling erhält Ehrung vom Land Ein Buch und ein Fest für Univ.-Prof. Welser Eldin Sehic unterschrieb bei den „Wölfen“ Bilanz zur halben Herbstsaison Die besten Fruchtaufstriche der Stadt Viel Platz im Publikum – zwei Konzerte an einem Tag Kammermusik 6.0 Alte Linde im Schlosspark musste gefällt werden Vierjährige von Baum getötet Fünf Spiele – fünf Siege Tennis Stadtmeisterschaften Ein starkes musikalisches Zeichen Ein Schmunzler in Corona-Zeiten Weyrer Biber erstrahlt in neuem Glanz Blühendes Hollenstein wieder erfolgreich Göttlich Die Citybahn hat „ausgepfiffen“ Schüler streikten für das Klima Der Naturpark Eisenwurzen ist um eine Attraktion reicher Gut für dich, gut für mich Sarah Rijkes im ÖRV-Aufgebot für die Rad-Weltmeisterschaften Autoslalom-Pilot in der richtigen Spur Herbstkonzerte Bezaubernde Klänge eines vergessenen Instruments Kost.bare Marmeladen Mehr Gäste für die Stadt Bürgerinitiative gegen Siedlungsvorhaben Reitherer Platzerl neu verpackt Herzlich willkommen, Pfarrer Hans Wurzer! Gelungener Renovierungsstart Sarah Rijkes überzeugte mit einer Spitzenleistung Ferdinand Hager fuhr auf Spitzenplatz Dr. Riess erhielt das goldene Ehrenzeichen Das war das Waidhofner Dämmershopping BACH&BASS Ein Sonntag in Tracht Sensationelle 54 Aussteller bei Ybbsitzer Flohmarkt Gemeinde21 – Projekte laufen weiter Pölzgutter gewinnt Sprintdistanz beim Triathlon in Podersdorf Windig, wellig, Weltklasse Kameras im Konviktgarten für mehr Sicherheit Mehr Grün in der Stadt Kunst am Silo Eine Flaneurin berichtet Lösung für das Ofenloch gefordert Kein Risiko bei SunnyCard-Kauf Standort für Donaubrücke Mauthausen fix Spiel SG Waidhofen gegen Blindenmarkt am 28. August Medaillenregen geht weiter Dem Regenwetter zum Trotz Modernste Sicherheitstechnik für die Citybahn Nahversorgung Tag und Nacht in der Innenstadt Hannah Streicher top Die Strömung der Ybbs als Gegner Turn Over, Berichte einer Flaneurin Konviktgartenkonzerte biegen in die Zielgerade Walhalla im Alpenstadion Neue Bahnbrücke über den Redtenbach IFE gewinnt Großauftrag für Londoner U-Bahn-Züge Kinder an die Macht Radweg wächst bis Gaflenz 900 kg schweres Holzelement erschlug Zimmermann Lokalaugenschein am Ybbstalradweg Kultur tragen Tennis-Mannschaftskreis-Meistertitel Großes Weyrer Motorsporttalent – Christoph „Chrisi“ Holzner Die Wiener Tschuschenkapelle gastiert im Plenkersaal Die Jahre vergehen, der Sound bleibt Genuss am Oberen Stadtplatz Brückendemontage Mostbrunnen renoviert Siegfried Kettner ist oberster Salesianer Virtuos und galant Blasmusikvergnügen im Konviktgarten 4. Auflage des Riverthlon NÖ Leichtathletik-Landesmeisterschaften Musikalische Melange und Kaffeehausflair Gelebte Städtepartnerschaft Neuer Pfarrer für Opponitz Der Wald – das große Sorgenkind der Landwirtschaft Aller guten Dinge sind drei St. Georgner Blasmusikanten spielten zum Frühschoppen auf Hochwassereinsatz im Redtenbach Starkregen verursachte zahlreiche Unwettereinsätze Schulsanierung in vollem Gang Platz 1 für Dietmar Mayerhofer beim Loserberglauf Emilia Sandhofer beweist Vielseitigkeit Faszination Trompetenklang Let’s Blasmusik im Konviktgarten Schutz, Bildung, Erholung und Regionalentwicklung

Nahversorgung Tag und Nacht in der Innenstadt

Waidhofen. Ein 24/7-Hofladen am Oberen Stadtplatz soll die Nahversorgung rund
um die Uhr, die ganze Woche hindurch sicherstellen.

Hofläden, in denen bäuerliche Direktvermarkter ihre Produkte den Konsumenten so gut wie zu jeder Tages- und Nachtzeit anbieten können, sind in letzter Zeit, vor allem auch in Folge der Corona-Pandemie, zahlreich entstanden. Bei solchen auf Selbstbedienungsbasis funktionierenden Verkaufsstellen spricht man von 24/7-Läden, da sie jederzeit, 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche, genutzt werden können.

Eine Exkursion führte auch nach Stephanshart, wo es einen solchen Hofladen bereits gibt.

Diese Idee griff man nun auch seitens der Stadt Waidhofen auf. Es soll ein 24/7-Hofladen im ehemaligen Kropfhaus auf dem Oberen Stadtplatz eingerichtet werden. Dieses Gebäude, in dem vor der Eingemeindung auch das Gemeindeamt von Waidhofen-Land untergebracht war, ist im Besitz der Stadt. Für dieses wichtige Innenstadthaus wurde in Kooperation mit dem Land, der Donau-Uni Krems und dem Bundesdenkmalamt für innerstädtisches Wohnen aber auch für Dienstleistung und Gewerbe ein Konzept entwickelt. In diesem Entwicklungskonzept findet sich nun ein Hofladen im Erdgeschoß, der für entsprechende Frequenz in der Innenstadt sorgen soll.
Knackpunkt bei solchen 24/7-Läden ist der Schutz vor Diebstahl und Vandalismus. Erfahrungen aus bestehenden Läden dieser Art zeigen, dass ein Zutrittssystem mittels Karte (Personalausweis, Führerschein, Bankomatkarte etc.) sowie eine Video­überwachung sinnvoll sind. So ein Zutrittssystem wird es auch in Waidhofen geben. Der Verkauf im Laden erfolgt über ein digitales Kassensystem mit Touchscreen und Bankomat. Es kann aber auch mit Bargeldeinwurf in eine Kasse bezahlt werden.
Nun wird unter Federführung der Stadt und Vizebgm. Mario Wührer ein Verein aus den inter­essierten Direktvermarktern des Kammerbezirks Waidhofen gegründet, die dann den Innenstadt-Hofladen gemeinsam betreiben. „Wir haben bereits mehrere Exkursionen unternommen, uns solche Verkaufsläden angesehen und mit den Betreibern Gespräche geführt. Alle berichteten über durchwegs positive Erfahrungen und wir sind sehr zuversichtlich, dass das auch in Waidhofen ein voller Erfolg wird. Mit dem Verkauf in der Innenstadt kommt der Hofladen zum Konsumenten und nicht umgekehrt. Ich denke auch, dass unser Hofladen eine gute Ergänzung zum beliebten Wochenmarkt sein wird“, so Vizebgm. Mario Wührer. Neben den bäuerlichen Direktvermarktern der Region mit ihren Gemüse-, Käse- und anderen Produkten, ist auch die Schlachtgemeinschaft Hohenlehen mit Fleisch und Wurstwaren mit an Bord.
Die Planungen für den Ausbau des Kropfhauses sollen im Herbst abgeschlossen sein und mit dem Um- und Ausbau im kommenden Jahr begonnen werden. Danach wird es möglich sein, sich in Waidhofens Innenstadt rund um die Uhr mit
Lebensmitteln versorgen zu können.

2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG