Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Junge Windhagerin machte den besten Most Warnung: Wildschweine nicht in die Enge treiben Youngsters – Triathloncamp in Losenstein Fünf Landesmeister am Rennwochenende Eröffnung – „Gulda am Attersee“ Die Stadtgalerie startet „anarchisch“ ins neue Jahr Der Verkehr im Fokus der Gemeindepolitik Kritik an neuem Wohnprojekt in Zell Holztransporter kippte um Zum 100er der Musikkapelle „draht Niglo durch“ Feierliche Raubwildstreckenlegung Orpheus in der Eishalle 21 Museen – eine Geschichte 3-fach Erfolg für die SMS Skikids U 18 erstürmt Tabellenspitze Keine neuen Nummerntafeln für die Feuerwehr Wirtschaft ohne Wachstumszwang erforschen Klassensiege beim U-13-Vollyball-Heimturnier 48. Landesbetriebs-Skimeisterschaften 150 Bäuerinnen folgten der Einladung Der Schlosswirt ist wieder Top Humorvoller Literaturbrunch in der Bibliothek Weyer Attraktiv Wohnen am Fluss Letzte Chance für günstige Glasfaseranschluss-Bestellung Im Ballsaal auf der Pirsch Das spezielle Kinovergnügen Erste Sitzung für Faschingsdienstagspektakel Die Forsteralm feiert Geburtstag Rock around the clock! Volley-Herrenteam feiert Zuschauerrekord und Sieg Pokalregen am Rennwochenende Musikgenuss am Vormittag Ein glänzender Abschluss Kröller-Haus geht um 260.000 € an die Stadt Hilfe bei der Wohnungssuche Architektonische Akzente für die Zell 600 l Diesel drohten auszufließen LeseWerkstadt statt Leerstand Wie die Stadt weiterentwickeln? Sportliches Ballfieber Bronzemedaille für Damjan Eror Die U-20-Volleyboys – Starterticket für österr. Meisterschaft Kabarett für den guten Zweck Volksmusikanten luden zu Stammtisch Pakt für Kinder Schussattentäter gefasst Weyrer Turnerball – das Ballereignis der Region Historischer Neujahrsempfang Tolle Stimmung im Ballsaal Goldener Ehrenring für Hermine Dultinger UVC Raiba Volleyball-Herren feiern weiteren Sieg im Cup Gelungener Saisonauftakt der Nachwuchskletterer Bandenzauber Panorama-Handscape – Handflächen verschmelzen zu einer Skulptur Jetzt geht es hoch hinaus Miteinander – Zukunft – Vorausdenken Heuer wieder großer Faschingsumzug Feuer in Reihenhaus Tanz der Bergrettung in Hollenstein Eisenstraße-Laufcup 2019 ging in Gresten zu Ende ASKÖ-Skikurse auf der Forsteralm Skikurs 2019 fand erst Anfang 2020 auf der Forsteralm statt Kalte Ybbs als Adrenalinkick Spaziergang für Gründer Radlobby eröffnete die Radsaison der Alltagsradler Mit Strauß, Fučik und Frank Sinatra ins neue Jahr Mit Oberkrainersound durch die Nacht Felix ist das Neujahrsbaby Am Neujahrsmorgen brannte Auto Theateraufführungen strapazierten gehörig die Lachmuskeln Blasmusik begeisterte Basketballfreundschaftsspiel endete 53:36 U-20-Volleyboys weiter ungeschlagene Tabellenführer Ball des Sports im Schloss Rothschild Mit Walzer und Polka ins neue Jahr Waidhofner wird Provinzial der Salesianer Don Boscos Erste Schnelllade-Station in Amstetten Waidhofens Christkind heißt Yuna Moderne Haltestellen für die Citybahn Arbeitslosigkeit weiter sehr niedrig Welt-, Europa- und Bundesmeister kommen aus Weyer TSV Eisenwurzen setzte Christbaum im Gaflenzbach Alle Besucherrekorde gebrochen Die Langläufer sind bereit Fuchsluger gewinnt beim Grafenegger Adventlauf Tolle 2. Plätze für die UVC Raiba Volleyballer Radwegabschnitt fertiggestellt Wir sagen euch an den lieben Advent „schatten der wirklichkeit“ Roman „Schattenseiten“ erschienen Neuer IT-Schwerpunkt an der HTL Stadt reduziert Schuldenstand Polizeiaktion bei Führerscheinprüfung Streit um Zweitwohnsitzer entschieden Stadt mit Herz für Familien Auszeichnung für den Kematner Bauernmarkt Kilian Fischhuber neuer Trainer im Kletterverband Kunst im Spiegel – Spiegelkunst Auf Spurensuche im Mostviertel Skikids auf der Forsteralm

150 Jahre eigenes Statut

Offizieller Festakt am 23. März

Vor 150 Jahren wurde der Stadt Waidhofen ein eigenes Statut verliehen. Dieses gilt seit 6. Februar 1869. Ein Meilenstein für die Stadt und ihre Entwicklung, der im Jubiläumsjahr 2019 ausgiebig gewürdigt wird.
„Die Verleihung des Statuts hat ganz neue Möglichkeiten in Waidhofen geschaffen. Verwaltungsvorgänge wurden vereinfacht, Bürgerinnen und Bürger bekommen seither alles aus einer Hand. Dieses One-Stop-Shop-Prinzip leben wir heute ganz besonders im Offenen Rathaus. Neben den Vorteilen, die das eigene Statut für Bürgerinnen und Bürger bedeutet, prägt es auch wesentlich die Identität unserer schönen Stadt“, erklärt Bürgermeister Werner Krammer.
Blick zurück nach vorn
Am Donnerstag, dem 14. März, fiel im Kristallsaal im Schloss Roth­schild quasi der Startschuss zu den Feierlichkeiten zum Fest „150 Jahre Statutarstadt Waidhofen“. Sehr würdig, sämtliche Honoratioren vom Nationalratspräsident Sobotka bis zu den Gemeindevertretern der Stadt fanden sich ein, um bei der Präsentation des Buches „Blick zurück nach vorn“ dabei zu sein und damit auch dieses Buch zu würdigen. Hervorragend umrahmt wurde diese von einem Damenensemble – Marianne Vlcek, Marlies Sobotka und Carol Klaus.
In einem Gespräch mit Stadtarchivleiterin Eva Zankl erzählten Maria Gumpinger – ein wesentlicher Motor zur Entstehung des Buches – HR Matthias Settele und Mag. Walter Zambal über ihre Beiträge, stellvertretend für alle Verfasser. Weiter führte Martin Gebhart vom Kurier mit Bgm. Werner Krammer, Arch. Ernst Beneder, einem echten Visionär, und den beiden Wahl-Waidhofnerinnen Viktoria Kickinger und Gudrun Schindler-Reinbauer, beiden Damen nicht minder angetan vom Lebensraum und damit der Lebensqualität Waidhofens, ein Interview.
Die Festschrift in Buchform beschreibt auf über 200 Seiten die Entwicklungen seit der Statutsverleihung. Erhältlich ist das Buch im Tourismusbüro der Stadt und in der Bücherecke. Passend zum Buch gibt es auch eine Fotoausstellung im Offenen Rathaus. Sie ist zu den Öffnungszeiten zu besichtigen.
Hoher Besuch hat sich zum offiziellen Festakt am 23. März angekündigt. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner wird ebenso wie Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka Glückwünsche überbringen.
Das Programm beginnt um 9.00 Uhr mit einer Messe in der Stadtpfarrkirche, gestaltet von der Musik- und Kunstschule Waidhofen unter der Leitung von Direktor Christian Blahous, der eigens für die Festmesse ein Orchester und einen Chor zusammengestellt hat. Um 10.00 Uhr spielt die Stadtmusikkapelle ein Platzkonzert beim Schloss an der Eisenstraße. Der Festakt findet um 10.30 Uhr im Schlosscenter statt. „Statutarstadt zu sein ist sowohl Privileg als auch Herausforderung – das Fest am 23. März rückt einen ganz besonderen historischen Meilenstein in den Mittelpunkt. An diesem Tag feiern wir gemeinsam unser Leben voller Möglichkeiten, wir wollen gemeinsam mit den Waidhofnerinnen und Waidhofern feiern“, so Bürgermeister Werner Krammer.

auch Interessant  Baustellensommer in der Stadt

Die Autoren HR Matthias Settele und Walter Zambal sowie Buchprojekt-Initiatorin Maria Gumpinger im Gespräch mit der Leiterin des Stadtarchivs
Eva Zankl zVg
In der Podiumsdiskussion mit Kurier-Redakteur Martin Gebhard kamen Bgm. Krammer, Arch. Beneder, Kinder-Uni Organisatorin Schindler-Reinbauer und Wahl-Waidhofnerin Viktoria Kickinger zu Wort. zVg